Zukunftsrat U24

Was ist der Zukunftsrat U24?

Der Zukunftsrat U24 gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Schweiz eine politische Stimme. Das Gremium besteht aus rund 80 repr√§sentativ ausgelosten und in der Schweiz wohnhaften jungen Menschen im Alter von 16-24 Jahren, die √ľber eine von Jugendlichen eingegebene Fragestellung diskutieren. Der Zukunftsrat U24 entscheidet selbstst√§ndig, welche L√∂sungsvorschl√§ge ausgearbeitet werden sollen.

Wir möchten Ihnen gerne Inhalte des Anbieters YouTube anzeigen, aber respektieren Ihre Privatsphäre. Falls Sie mit den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einverstanden sind, klicken Sie bitte den folgenden Button, um die Inhalte anzuzeigen.
Datenschutzerklärung

Warum wird ein B√ľrger:innenrat f√ľr Jugendliche geschaffen?

Jugendliche und junge Erwachsene sind von politischen Entscheidungen mitbetroffen und m√ľssen am l√§ngsten mit den daraus resultierenden Folgen leben. Gleichzeitig ist diese Bev√∂lkerungsgruppe in der Politik unterrepr√§sentiert, da das Stimm- und Wahlrecht in der Schweiz auf nationaler Ebene erst mit 18 Jahren erfolgt und ein offizielles politisches Amt ebenfalls erst mit der Vollj√§hrigkeit ausgef√ľhrt werden darf.

Ausserdem zeigen einschlägige Studien, dass sich stimmberechtigte junge Erwachsene im Vergleich zu anderen Altersgruppen in der Bevölkerung unterdurchschnittlich bei Abstimmungen und an Wahlen beteiligen. Viele Jugendliche und junge Erwachsene geben zudem an, dass die gängigen Beteiligungs- und Partizipationsinstrumente der Demokratie nicht zugänglich oder attraktiv erscheinen.

Der Zukunftsrat m√∂chte diesem Ungleichgewicht entgegenwirken, indem jungen Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren eine politische Stimme verliehen wird und diese die f√ľr sie wichtigen Themen in den gesellschaftlichen und politischen Diskurs einbringen k√∂nnen.

Was ist das Ziel des Zukunftsrats U24?

Der Zukunftsrat U24 besch√§ftigt sich mit einem von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestimmten Problem, was aus ihrer Sicht besonders dringlich und f√ľr ihre zuk√ľnftige Lebensrealit√§t relevant erscheint. Zu diesem Problem- bzw. Themenfeld soll anhand einer konkreten Fragestellung konkrete Vorschl√§ge erarbeitet werden, um die Zukunft so aktiv mitgestalten zu k√∂nnen. Die durch den deliberativen Prozess des Zukunftsrats erarbeiteten Resolutionen werden dann Verwaltung und Politik mit konkreten Handlungsvorschl√§gen √ľbergeben.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Die Projekttr√§gerschaft besteht aus der Schweizerischen UNESCO-Kommission und der Schweizerische Gemeinn√ľtzige Gesellschaft (SGG). F√ľr die Projekt-Umsetzung ist Pro Futuris zust√§ndig, der Think + Do-Tank der SGG.

Trägerschaft

SSG Unesco

Umsetzung

Pro Futuris

Hauptfinanzierungspartner

Mercator

Finanzierungspartner

Wegweise Gemeinn√ľtziger Fonds Swisslos St. Gallen Swisslos Solothurn Migros Migros Kulturprozent RVB Swisslos Luzern Swisslos Aargau
Larix Foundation

Sponsoringpartner

Schweizer Jugendherbergen

Umsetzungspartner

Sortition DemoScope e7 polsan feinheit

Forschungspartner

ZDA Policy Analytics

Hauptmedienpartner

SRG